Mein Bekenntnis gegen Doping und für Fair Play

Der Radsport hat in den letzten Jahren durch verschiedene Dopingskandale einen schlechten Ruf bekommen. Das Verhalten diverser „Spitzensportler“ hat dazu geführt, dass viele Menschen die Leistungen von Radfahrern, insbesondere derer, die Außergewöhnliches leisten, in Frage stellen. Ich möchte mich mit diesem öffentlichen Bekenntnis ganz klar gegen Doping im Sport aussprechen. Ich bin für sauberen und ehrlichen Sport – ganz gleich, ob es im Breiten- oder Leistungssport ist. Ich liebe Sport und es bereitet mir große Freude, mich mit anderen Athleten in Wettkämpfen zu messen. Daher ist es mein Wunsch:

  • Chancengleichheit durch gleiche und faire Bedingungen bei der Sportausübung zu haben,
  • Fair Play zu fördern,
  • anderen Menschen ein Vorbild zu sein und
  • meine eigene Gesundheit zu erhalten und zu fördern.

Antidoping-Erklärung
Dieses sind meiner Meinung nach wichtige charakteristische Werte des Sports, die es zu wahren gilt. Daher erkenne ich die Vorgaben von UCI (Union Cycliste Internationale) und BDR (Bund Deutscher Radfahrer) sowie die regelnden Bestimmungen der nationalen und internationalen Verbände in ihrer jeweils gültigen Fassung für mich als verbindlich an und beachte deren Vorgaben. Das sind insbesondere:

  • der Anti-Doping-Code,
  • die Internationalen Wettkampfregeln (UCI) einschließlich der Anti-Doping-Regeln und der Verfahrensrichtlinien für Dopingkontrollen,
  • der NADA-Code mit seinen Anhängen einschließlich aller Durchführungsrichtlinien,
  • der WADA-Code mit seinen Anhängen, einschließlich der Liste der verbotenen Wirkstoffe und Substanzen.

Ich kenne § 6 a des Arzneimittelgesetzes, wonach u. a. der Handel und das Verbreiten sowie der Besitz geringer Mengen von Dopingmitteln strafbar sind.
Mir ist bekannt, dass ein Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen weitreichende Konsequenzen haben kann.
Ich achte die Grundregeln des fairen Sports und habe weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart leistungssteigernde Mittel und Methoden zum Zwecke des Betrugs im Sport angewendet. Ich unterlasse Medikamenten-Missbrauch und setze mich aktiv für einen doping- und betrugsfreien Sport ein.
Ich gebe Kenntnisse über mögliche Dopingverstöße an den BDR weiter; meine Angaben werden vertraulich behandelt.
Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben z. B. mit Hilfe der NADA, überprüft werden können.

Mit diesem öffentlichen Bekenntnis möchte ich ein deutliches Zeichen setzen und mich 100%ig für einen fairen und dopingfreien Sport aussprechen!

Race Countdown (14.06.16)

Schicke Stefan eine Power-Mail

Verfolge Stefan live bei seinem Rennen

Aktuelle News vom Rennen

© Copyright by Stefan Schlegel